FRO.LU is under Developement - Expect bugs.
+5 votes
86 views

Unsere Regierung schränkt das Zusammensein in der Oeffentlichkeit immer weiter ein. Studien besagen allerdings dass eine Infektion im Freien weitaus weniger häufig  (wir sprechen vun 10 bis 20 fachem) vorkommt als in Geschlossenen Räumen.

  • Auf welche Daten Lage beruft sich die Regierung beim Beschliessen von Einschränkungen im öffentlichen Raum ? Wir bitten darum Studien zu veröffentlichen


  • Im Anbetracht der Studienlage, sieht die Regierung die Verhältnissmässigkeit gewahrt? Frage kann auch gerne vom "Conseilt d'Etat" beantwortet werden. (zwinker smiley)


 

Mit Verlaub, die Aktionen erscheinen teilweise wie purer Aktionismus. Gerne übernehme Ich die Parlamentarische Verantwortung solche Frage zu stellen.


  • ECDC -https://www.ecdc.europa.eu/en/covid-19/latest-evidence/transmission

    "Several outbreak investigation reports have shown that COVID-19 transmission can be particularly effective in crowded, confined indoor spaces such as workplaces including factories, churches, restaurants, ski resorts, shopping centres, worker dormitories, cruise ships and vehicles, or events occurring indoor such as, parties,  and dance classes, [62]. They indicated that transmission can be linked with specific activities, such as singing in a choir [63] or religious services that may be characterised by increased production of respiratory droplets through loud speech and singing."

closed with the note: Guten Tag,   die Fragen, die Sie stellen, stellen wir schon seit Wochen in der Chamber. Leider bekommen auch wir nur wenig zufriedenstellende Antworten auf welchen wissenschaftlichen Grundlagen die Entscheidungen vorgenommen werden.   Die Regierung nimmt die Entscheidungen auf Basis der Daten, die sie von der Universität Luxemburg und vom LIST bekommt. Die Frage erübrigt sich demnach, da die Regierung Bettel auf die Studien der Universität Luxemburg verweist (zB hier: https://data.public.lu/fr/reuses/eischt-simulatioune-fir-de-verlaf-vun-der-pandemie/)  MfG
in Santé by
closed by | 86 views

1 comment

Guten Tag, 

die Fragen, die Sie stellen, stellen wir schon seit Wochen in der Chamber. Leider bekommen auch wir nur wenig zufriedenstellende Antworten auf welchen wissenschaftlichen Grundlagen die Entscheidungen vorgenommen werden. 

Die Regierung nimmt die Entscheidungen auf Basis der Daten, die sie von der Universität Luxemburg und vom LIST bekommt. Die Frage erübrigt sich demnach, da die Regierung Bettel auf die Studien der Universität Luxemburg verweist (zB hier: https://data.public.lu/fr/reuses/eischt-simulatioune-fir-de-verlaf-vun-der-pandemie/)

MfG
Welcome to FRO.LU where you can propose parliamentary questions. The Member of Parliament Sven CLEMENT and Marc GOERGEN can then officially address it to the government. The replies will then also be published on FRO.LU.